Werbung: Amazon  

Amazon.de

Vor jedem Einkauf hier klicken und so die SGi unterstützen!

   

Besucherzähler  

215684
HeuteHeute52
GesternGestern141
diese Wochediese Woche52
diesen Monatdiesen Monat3131
GesamtGesamt215684
Statistik erstellt: 2017-12-18T05:49:48+01:00
Besucher online: 29
   

VIP Log-In  

Für den Log-In bitte HIER KLICKEN!

   

Aktuelle Nachrichten und Mitteilungen

OSP- Mannschaft gewinnt Bronzemedaille

Wie schon letztes Jahr starteten die Junioren der SGi Grüntal- Frutenhof mit einem Paukenschlag in die Deutschen Meisterschaften der Sportschützen, auf der Olympiaanlage in München. Im Wettbewerb 25m- Olympische Schnellfeuerpistole gewannen Marius Lutz, 553 Ringe, Philipp Holzner, 531 R. und Markus Röller mit 458 R. den 3. Platz in der Mannschaftswertung. In einem spannenden Wettbewerb musste sich die SGi Grüntal- Frutenhof nur der ausschließlich mit Nationalkaderschützen besetzten Nachwuchsmannschaft des Bundesligisten SV Kriftel und dem SSZ Suhl geschlagen geben

v. l.: Philipp Holzner, Markus Röller, Marius Lutz

Marius Lutz qualifizierte sich zusätzlich mit dem drittbesten Ergebnis aller Starter souverän für das Finale der besten 6 Junioren. Hier konnte er am frühen Nachmittag zum wiederholten Male seine Qualitäten als Wettkampftyp unter Beweis stellen. Vom 1. Durchgang an immer vorne mit dabei, überstand Marius Lutz alle Ausscheidungsrunden und erzielte wie Florian Thünemann dabei insgesamt 15 Treffer. Nachdem das erforderliche Stechen nochmals unentschieden endete, brachte die nächste Runde die Entscheidung und Silber für Marius Lutz.

Nach den Medaillengewinnen vom frühen Nachmittag lieferte die Juniorenmannschaft auch am Abend eine ordentliche Leistung in der Disziplin 10-m Luftpistole ab, als Lohn steht der respektable 11. Mannschaftrang mit 1615 Ringen (Lutz 561 R, Holzner 547 R, Röller 507 R.).

In der Einzelwertung fast das identische Bild wie am Morgen, Marius Lutz schafft diesmal als 4. von über 70 Startern den Sprung ins Finale der 8 Besten. Zu Beginn abwechselnd auf Rang 3 und 4 platziert konnte sich Marius Lutz immer weiter steigern und sogar die Führung übernehmen. Nach der 5. Ausscheidungsrunde war klar, eine Medaille ist sicher. Auch schon bis hierhin ein großer Erfolg, denn die beiden noch verbleibenden Konkurrenten waren niemand geringerer als der EM- Teilnehmer Eric Lohnke und der aktuelle Juniorenweltmeister mit der 50- Meter- Pistole, Alexander Kindig. Und dann die Sensation, Kindig scheidet als nächster aus und gewinnt Bronze. Die Entscheidung fällt mit dem 20. und letzten Schuss, insgesamt 197,6 Ringe und Gold für Lohnke, 197,5 R. und Silber für Marius Lutz. Das Ergebnis könnte nicht knapper sein, und doch sind sich Trainer, Betreuer und Gratulanten bis hin zum Bundestrainer Detlev Glenz bei der Siegerehrung einig. Marius Lutz hat sich phantastisch präsentiert, und nicht Gold verloren, sondern Silber in einem mehr als hochklassigen Wettbewerb gewonnen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (DM-2015-Bericht-Schwabo-09-09-2015.pdf)Pressebericht[Pressebericht Schwabo 09-09-2015]155 kB

Die Runde der Bezirksliga KK Standardgewehr 2015 ist abgeschlossen und die Mannschaft der Schützengilde mit den Schützen Roland Müller, Rolf Haier, Jochen Stoll, Willi Seeger, Hermann Haier und Pirmin Arnold belegt, in einem Starterfeld von 20 Mannschaften,  in der Endabrechnung, mit einem Endergebnis von 4877 Ringen, einen sehr guten 5. Platz.

In der Einzelwertung in einem Teilnemerfeld von insgesamt  103 Einzelschützen belegt Roland Müller Platz 14, Rolf Haier Platz 27, Jochen Stoll Platz 31, Willi Seeger Platz 75, Hermann Haier mit einem Wettkampf weniger Platz 86 und Pirmin Arnold mit zwei Wettkämpfen weniger Platz 94.

Nach dem vorletzten Wettkampf lag die Mannschaft der SGi in der Gesamtwertung auf Platz 3. Leider konnten die Schützen der Mannschaft am letzten Wettkampftag der Runde, bei Gegner Dettingen, nicht an das Leistungsniveau der vorangegangen Wettkämpfe anknüpfen und rutschten dadurch in der Mannschaftswertung, durch das niedrigste Mannschaftsergebnis der Runde, noch auf Platz 5 ab.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Bez_RWK_KK3x10_06_15.pdf)Endergebnisliste [Endergebnis BL KK 2015]95 kB

Vanessa Haas mit einem 15,2 Teiler Schützenkönigin

Dr. Gerd Ruisinger Pokal geht an Rolf Haier und Stefan Stoll gewinnt Ehrenscheibe.

Nachdem Marius Lutz als Schützenkönig des Vorjahres mit einer Erinnerungsplakette verabschiedet worden war, konnte Schießleiter Tobias Gembrys, in dessen Händen die Organisation lag, zur Siegerehrung schreiten und Vanessa Haas zur Schützenkönigin küren, die mit deinem 15,2-Teiler das beste Ergebnis erzielt hatte. Mit einem 23,2-Teiler wurde Peter Henne erster Ritter, zweiter Ritter wurde Philipp Schmierer mit einem 42,4-Teiler. Jochen Lutz errang die Würde des 3. Ritters mit einem 49,3-Teiler. Felix Wurster und Thomas Frey folgten auf den weiteren Plätzen. Übrigens hatten außer Schützenkönigin Vanessa Haas und Felix Wurster alle Platzierten ihre Erfolge mit der Luftpistole erzielt.

 Bitte im Anhang weiterlesen!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (prberkoenig-15.pdf)Bericht[Bericht Könisschiessen 2015]120 kB

Oberschützenmeister Kurt Stoll eröffnete die ordentliche Jahreshauptversammlung offiziell und konnte im Schützenhaus zahlreiche Anwesende willkommen heißen. Sein besonderer Gruß galt seinem Vorgänger Peter Haas und Ortsvorsteher Willi Armbruster sowie der Kassenprüferin Helga Franz, die zusammen mit Peter Haas die Kasse geprüft hatte. An der Teilnahme an der Hauptversammlung waren der Ehrenvorsitzende Eugen Gruhler und das langjährige Ausschussmitglied Fritz Finkbeiner aus gesundheitlichen Gründen leider verhindert und hatten sich daher entschuldigen müssen.

Bitte im Anhang weiterlesen!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (prberhv15.pdf)Bericht HV 2015[Bericht Hauptversammlung SGi 2015]16 kB

Mannschaft LuPi I gewinnt Relegation gegen Göppingen und startet in der Runde 2015 - 2016 in der Württembergliga Luftpistole

v. l.: Bernd Aberle, Ingo Hälker, Marius Lutz, Jochen Lutz, Christoph Lutz, Markus Röller

Am vergangenen Sonntag fand auf der Anlage in Hirschlanden (Schützenkreis Leonberg) die Relegation zur Württembergliga Luftpistole des WSV statt. Die Mannschaft Grüntal - Frutenhof I, mit den Schützen Ingo Hälker, Bernd Aberle, Jochen Lutz, Marius Lutz, Christoph Lutz und Markus Röller, musste, um den Aufstieg zu WL des WSV gegen die Mannschaft Göppingen I, antreten.

Bereits nach dem ersten Durchgang konnte die Mannschaft Grüntal I mit 23 Ringen Vorsprung, ein gutes Polster gegenüber Göppingen auf seinem Konto verbuchen. Im zweiten Durchgang steigerte sich die Mannschaft noch einmal und baute den Vorsprung um weitere 42 Ringe auf insgesamt 65 Ringe gegenüber Göppingen aus. Ungefährdet wurden damit der Sieg in der Relegation und der damit verbundene Aufstieg in die Württembergliga des Württ. Schützenverbandes, der höchsten Liga des WSV, mit nach Hause genommen.

Die Mannschaft LuPi I ist wohl die erfolgrechste Mannschaft der Schützengilde seit der Gründung des Vereins im Jahre 1925.

Wir gratulieren der Mannschaft zu diesem Erfolg und wünschen in der WL gute Ergebnisse und viel Erfolg!

Bitte vollständigen Bericht im Anhang lesen!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Schwabo-21-03-2015.pdf)Pressebericht[Pressebericht Schwabo ]301 kB
Diese Datei herunterladen (Bericht-Relegationr-WL-LuPi-2015.pdf)Bericht Relegation[Bericht Relegation zur WL 2015]146 kB

Unsere Landesligamannschaft Luftpistole hat sich am gestrigen letzten Wettkampftag der Landesliga Süd Luftpistole, nach dem vierten Platz in der vergangenen Runde, mit zwei Siegen den dritten Platz in der Abschlusstabelle der Runde 2014 – 2015 gesichert.

Wir gratulieren der Mannschaft ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg.

Die Landesliga Süd Luftpistole ist nun mit den Wettkämpfen vom vergangenen Wochenende abgeschlossen und die Mannschaft des Aufsteigers SV Willmandingen hat die Meisterschaft im direkten Anlauf errungen. 

Willmandingen 2 hat 14:0 MP und 29:6 EP! Mit der Meisterschaft ist auch der Aufstieg in die Württembergliga verbunden.
Vizemeister ist der letztjährige Meister der WT-Liga, die Mannschaft des SV Altheim-Waldhausen 3, mit 12:2 MP und 28:7 EP; die aber letztes Jahr nicht aufsteigen konnte, da sie schon eine Mannschaft in der WT-Liga hatte.

Dritter ist in der Tabelle die SGi Grüntal-Frutenhof 1, letztes Jahr Vierter, mit 10:4 MP und 20:15 EP. Vierter ist Dürmentingen mit 6:8 MP und 19:16 EP, Fünfter ist Aufsteiger Weilheim/Teck mit 6:8 MP und 13:22 EP und Sechster ist Aufsteiger Onstmettingen mit 4:10 MP und 14:21 EP.

Verabschieden aus der Landesliga muss sich der letztjährigen WT-Liga-Absteiger Unterhausen, der auch diese Saison kein Rezept gegen den Abstieg fand und die Landesliga LP als Siebter erneut auf einem Abstiegsrang abschließt. Bergatreute hat mit Unterhausen den Rang getauscht und schließt die Saison ebenfalls als Absteiger ab.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Pressebericht-Schwabo-LL-LuPi-21-01-15.pdf)Pressebericht[Bericht Schwabo]64 kB
   

anstehende Termine  

Dez
18

Mo 18.12.2017 9:00 - 16:00

Dez
19

Di 19.12.2017 19:00 - 22:00

Dez
20

Mi 20.12.2017 16:30 - 18:30

Dez
21

Do 21.12.2017 19:00 - 22:00

Dez
22

Fr 22.12.2017 20:00 - 23:30

Dez
23

Sa 23.12.2017 15:00 - 18:00

Dez
24

So 24.12.2017

Dez
24

So 24.12.2017

   
Copyright © 2017 Schützengilde Grüntal-Frutenhof e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© 2015 - SGi Grüntal-Frutenhof e.V.